Recycling von Agrarfolien

Umweltfreundlichere Silagefolien

Qualitativ hochwertige Silagefolien wie die der Silotite-Produktreihe, bieten Landwirten eine kostengünstige, effiziente Siliermethode für die Produktion von qualitativ hochwertigem Winterfutter. Wenn die Silagefolien ihre Arbeit getan haben, müssen sie recycelt werden. Gebrauchte Agrarfolien werden für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, u. a. für Landschaftsprodukte, Zäune und Müllsäcke. Wir glauben aber auch, dass vor dem Recycling-Prozess der Umwelteinfluss minimiert werden kann, indem die Dicke der Ballenverpackung während des Herstellungsprozesses reduziert wird.

Geringere Foliendicke

Dank hochentwickelter Polymere und der neuesten Extrusions-Technologie kann die Dicke moderner Silage-Stretchfolien reduziert werden, um leistungsstarke Stretchfolien herzustellen, die die Festigkeit und Leistung einer herkömmlichen, qualitativ hochwertigen Ballenverpackung bieten, aber deutlich dünner sind.

SilotitePro® ist eine solche Folie. Mit SilotitePro® können Sie die Umweltauswirkungen Ihrer Ballenverpackungstätigkeiten gering halten. Dank der geringeren Dicke von SilotitePro® können Sie Ihre Ballen mit deutlich weniger Folienvolumen einwickeln. Dieses sorgt wiederum für weniger Folienabfälle nach dem Öffnen der Ballen. Außerdem sind diese reduzierten Abfälle zu 100 % recycelbar.

Recycling

Wir nehmen bereits seit längerem aktiv an verschiedenen neuen und bestehenden Folienrecyclingprogrammen im Vereinigten Königreich, Irland, Belgien, Frankreich und den Niederlanden teil und arbeiten in diesem Bereich eng mit lokalen Landwirtschaftsorganisationen zusammen.

Was kann man mit gebrauchter Silage-Folie tun?

Gebrauchte Silage-Folien sollten nicht in den Müll geworfen werden, da sie unter anderem für die Herstellung von feuchtigkeitsabweisenden Membranen, Garten- und Straßenmobiliar und Müllsäcken wiederverwertet werden können. Heutzutage gibt es in den meisten Ländern Recycling-Programme für die Wiederverwertung von Agrarfolien und es ist wichtig (und kostengünstiger) sicherzustellen, dass die Folien ordnungsgemäß für die Sammlung durch eine zugelassene Abfallmanagementfirma vorbereitet werden. Die folgenden fünf guten Tipps für das Recycling von Silage-Stretchfolien sind hierfür hilfreich:

1. Um Transport- und Verarbeitungskosten zu minimieren, sollte das Polyethylen für die Sammlung sauber, trocken und frei von anderen Verunreinigungen sein. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Pakete mit gebrauchtem Polyethylen keine Reifen, Metallteile, Steine oder Holz enthalten. Alle diese Teile beeinträchtigen die Arbeit der Recyclingmaschinen.

2. Beachten Sie den Lagerort für gebrauchte Silage-Folien – der Lagerbereich sollte für ein Sammelfahrzeug einfach zugänglich sein.

3. Denken Sie daran die verschiedenen Teile landwirtschaftlichen Abfalls in unterschiedliche Gruppen zu trennen, wie z. B. Ballenwickelfolie, Rundballennetze, Pressengarne, Düngemittelsäcke und Kunststoffbehälter, so dass diese nicht miteinander vermischt werden.

4. Stellen Sie sicher, dass das Material zur Abholung bereit ist, indem es entweder zu einem Haufen aufeinander gestapelt, zusammengebunden wurde oder es in einem geeigneten Behältnis, wie z. B. einer großen Plastiktüte, verpackt ist.

5. Stellen Sie sicher, dass die Entsorgung von einer eingetragenen Abfallentsorgungsgesellschaft durchgeführt wird, welche die Ballenwickelfolie ordnungsgemäß verarbeitet. Denken Sie daran, dass die Verbrennung oder das Vergraben von Polyethylen in den meisten Ländern gesetzlich verboten ist.